Collaborative Law & Cooperative Praxis

CL ist ein weiteres außergerichtliches Verfahren zur Lösung eines Konfliktes. CL ist eine Weiterentwicklung der Mediation. Die Besonderheit besteht darin, dass jede Konfliktpartei durch eine Anwältin bzw. einen Anwalt unterstützt wird und dass die AnwältInnen im Gegensatz zu MediatorInnen parteilich sind. Sie arbeiten aber nicht gegeneinander (wie meist bei einer strittigen Scheidung) sondern miteinander, um zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Eine weitere Besonderheit ist CP. Bei Bedarf beraten Experten aus anderen Fachgebieten die Konfliktparteien, z.B. Kinder-/und Jugendlichen- ExpertInnen (Kindercoaches), Finanzfachleute oder psychologische Berater (Erwachsenencoaches). Sie unterstützen in wirtschaftlicher, persönlicher und emotionaler Hinsicht die Konfliktbeteiligten. Alle diese Fachleute arbeiten als Team zusammen. Dieses CP-Team trägt gemeinsam die Verantwortung für den Ablauf des Verfahrens. Dazu müssen sie Informationen austauschen dürfen und werden deshalb von der Verpflichtung zur Verschwiegenheit untereinander entbunden.

Vorteile des CL & CP Verfahrens

es gelten die Vorteile der Mediation, weitere sind:

  • Beratung durch parteiliche RechtsanwältInnen (Fürsprecherprinzip), die jedoch die Parteien nicht vor Gericht vertreten, falls es zu keiner Lösung kommen sollte
  • Auch die Erwachsenencoaches sind parteiliche Fürsprecher
  • Mitwirkung weiterer Fachleute bei Bedarf
  • Die beteiligten Fachleute arbeiten zusammen
  • Lösung von komplexen und schwierigen Konfliktsituationen auf außergerichtlichem Weg

Ziele des CL/CP-Verfahrens sind

  • einvernehmliche und faire Lösung
  • Individuelle Lösungen